Zur Startseite

Initiative «Aufwertung Wohnquartiere»

Am 3. Dezember 2009 wurde an der Gemeindeversammlung der Gemeindeinitiative «Aufwert­ung der Wohnquartiere» zugestimmt und der entsprechende Rahmenkredit für die Umsetzung bewilligt.

Januar 2018: Niederiggeschwindigkeit im Dorfkern

Das Tiefbauamt des Kantons Bern hat den Verkehrsversuch an der Hohlestrasse per Mitte Dezember beendet. Seit Weihnachten gilt auf der Hohlestrasse wieder Tempo 50 km/h.


Dieser Verkehrsversuch, welcher aufgrund eines Urteils des Verwaltungsgerichts angeordnet wurde, hat die Umsetzung der Niedriggeschwindigkeit im Dorfkern blockiert.


Aufgrund des gefällten Entscheids und den damit geklärten Verhältnissen bezüglich der Geschwindigkeit auf der Hohlestrasse können nun die weiteren Massnahmen für die Temporeduktion im Dorfkern gemäss Beschluss des Gemeinderats vom 15. Dezember 2016 weitergeführt werden. Als nächstes wird das Projekt bis auf Stufe Bauprojekt weiterbearbeitet und im Anschluss daran das Bewilligungsverfahren durchgeführt.

Mai 2016: Mitwirkung Phase 3

Bevor die ordentlichen Baubewilligungs- und Signalisationsverfahren gestartet werden, möchte der Gemeinderat das Resultat der Planungsstudie vorstellen und in einem öffentlichen Mitwirkungsverfahren die Meinung der betroffenen Bevölkerung abholen. Die Mitwirkung dauert vom 23. Mai bis und mit 30. Juni 2016. Die Unterlagen können während den Bürozeiten bei der Gemeinde Belp, Abteilung Bau, Güterstrasse 13, 3123 Belp, eingesehen werden. Am 30. Mai 2016 orientiert der Gemeinderat zusammen mit den Vertretern des Tiefbauamts des Kantons Bern anlässlich einer Informationsveranstaltung über die Resultate der Planungsstudie für die Realisierungsphase 3.
Der Anlass beginnt um 19:30 Uhr und findet im Aaresaal des Restaurants Kreuz statt.

Januar 2015: Phase 3

Nachdem die Phasen 1+2 (Umsetzung von Tempo 30 Zonen in den Wohnquartieren) abgeschlossen sind, beschäftigt sich die Gemeinde Belp nun in der Phase 3 mit dem Geschwindigkeitsregime im Dorfkern.

Ausgangslage

Die Phase 3 beschäftigt sich mit dem Geschwindigkeitsregime auf den Kantons- und Gemein-destrassen im Dorfkern. Der Projektperimeter für die 3. Phase umfasst gemäss Beschluss des Gemeinderats vom 15. Januar 2015 einerseits die gemeindeeignen Strassenabschnitte Belp-bergstrasse, Dorfstrasse (Käsereistrasse bis Kreuzstock), Sägetstrasse (Restaurant Frohsinn bis Belpbergstrasse), Kefiggässli und Mittelstrasse. Auf der anderen Seite wird auch das Ge-schwindigkeitsregime auf folgenden Kantonsstrassen thematisiert: Käsereistrasse, Bahn-hofstrasse, Dorfstrasse (Kreuzstock bis Schützenkreisel) und Hohlestrasse.

Planungsstudie

Die Gemeinde Belp hat zusammen mit dem Tiefbaumamt des Kantons Bern die Firma Metron AG aus Bern mit der Planungsstudie über den eingangs erwähnten Projektperimeter und den darauf möglichen Geschwindigkeitsvarianten beauftragt. In die Erarbeitung der Planungsstudie war eine Begleitkommission eingebunden, welche sich aus Vertretern der Polizei, der Abteilun-gen Bildung und Bau, sowie politischen Vertretern der Gemeinde Belp zusammengesetzt hat.

Resultate aus der Planungsstudie

Mit dem Abschluss der Planungsstudie wurden die Grundlagen für die öffentliche Mitwirkung geschaffen. Der Gemeinderat schlägt der Bevölkerung auf den erwähnten Streckenabschnitten folgende Geschwindigkeiten vor: Auf den Kantonsstrassen Käsereistrasse und Hohlestrasse soll weiterhin 50 km/h beibehalten werden. Die Gemeindestrassen Belpbergstrasse, Dorfstrasse (Käsereistrasse bis Kreuzstock), Sägetstrasse (Restaurant Frohsinn bis Belpberg-strasse) sowie die Mittelstrasse und das Kefiggässli sollen neu in eine Tempo 30 Zone einge-bunden werden. Offen ist das Geschwindigkeitsregime auf den Kantonsstrassen Bahn-hofstrasse und Dorfstrasse (Kreuzstock bis Schützenkreisel). Auf diesen beiden Abschnitten werden der Bevölkerung in der Mitwirkung sowohl die Variante mit Tempo 50 km/h (wie bisher) und die Alternative mit Einbezug in die Tempo 30 Zone aufgezeigt.

Aktuelles

  • 14.08.2018  Lehrstelle als Kauffrau/Kaufmann EFZ

    Bei unserer Gemeindeverwaltung ist auf August 2019 wieder eine kaufmännische Lehrstelle zu besetzen. Es erwartet dich eine vielseitige Ausbildung in verschiedenen Verwaltungsabteilungen. Du bist eine aufgeschlossene, lernwillige Persönlichkeit und hast Freude am Publikumskontakt? Im nächsten Sommer schliesst du die Sekundarschule oder ein 10. Schuljahr ab? Möchtest du in einer öffentlichen Verwaltung ausgebildet werden, freuen wir uns auf deine Bewerbung bis spätestens am 7. September 2018. Das Bewerbungsdossier sendest du an die Gemeindeverwaltung Belp, "KV-Lehrstelle", Postfach 64, 3123 Belp. Für weitere Auskünfte steht Markus Rösti, Leiter Abteilung Präsidiales, gerne zur Verfügung. Telefon 031 818 22 12.
  • 13.08.2018  Spezielle Öffnungszeit von Gemeindeverwaltung und Werkhof

    Die Schalter der Gemeindeverwaltung sowie der Werkhof im Eissel schliessen am Mittwoch, 15. August 2018, infolge einer internen Informationsveranstaltung bereits um 15.30 Uhr. Wir danken der Bevölkerung für das Verständnis.
  • 30.07.2018  Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

    Das Verbot gilt auch in der Gemeinde Belp. Die Bundesfeier findet am 31. Juli 2018 im geplanten Rahmen statt. mehr
  • 26.07.2018  Sanierung Muristrasse Nord

    Am 23. Juli 2018 hat die Bauunternehmung WALO Bertschinger AG mit der Baustelleninstallation begonnen. Die Muristrasse Nord (ab Muristrasse 44 / 46 bis Einmündung Stockmattstrasse) wird in mehreren Etappen saniert, voraussichtliches Bauende Herbst / Winter 2019.
  • 12.07.2018  Gemeindeverwaltung - Öffnungszeiten

    Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung rund um den Schweizer Nationalfeiertag
 
 

Gemeindeverwaltung

Einwohnergemeinde Belp
Gartenstrasse 2
3123 Belp

031 818 22 22
info@belp.ch

Öffnungszeiten

Mo 8.30–11.30 Uhr, 14.00–18.00 Uhr
Di 8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Mi 8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Do Vormittag geschlossen, 14.00–17.00 Uhr
Fr 8.30–11.30 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

Kontaktformular